Registriere dich hier, um versteckte Bereiche sehen zu können, Highscores zu speichern oder Fragen zu stellen!

Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Kostenloses phpbb2 Forum
phpbb2 Forum Hosting
www.phpbb6.de
phpbb9 ist das Support Forum für unsere Hosting Services.Hilfe nur für Foren von Kostenloses-Forum.be, Userboard.org, plusBB, phpbb8.de, phpbb6.de, Gratis-Board.de und Forumo.de.
Du hast dein Forum nicht bei uns? Dann schaue dich um und siehe was du selbst völlig kostenlos machen könntest, gucke dir auch andere interessante Foren aus unserem Netzwerk an!
Du erhältst hier Tipps und Problemlösungen zu deinem Forum bei uns!

phpbb3
phpBB3 Forum Hosting
www.phpbb8.de
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 657

Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#1by roter milan » 26.10.2010 19:05

Hi,

es kamen zwar schon reichlich Berichte im Fernsehen, aber dennoch gibt es unheimlich viele Menschen, an denen das Geschehen auf dem Zarenhof vorbeigegangen ist. Der Zarenhof war in der Öffentlichkeit eigentlich als Anlaufadresse für ratsuchende Hundehalter und für notleidende Hunde bekannt, die Betreiberin galt in Tierschutzkreisen als Kennerin der Rasse "Bordercollie" und wurde häufig als Fachfrau präsentiert. Was wirklich unter dem Mantel "Tierschutz" abgelaufen ist, wird jetzt seit etwa einem Monat deutlich. Besonders bestürzend dabei ist für mich, dass vieles von dem, was Tierschutz anprangert, eben auf diesem Hof auch gelaufen ist:
- Tiere wurden gequält
- etwa 35 Tiere wurden in einem Haus sich selbst überlassen, das Haus war völlig verdreckt, das Haus weist Ausbruchsversuchsspuren auf
- Tiere töteten sich gegenseitig
- viele Tiere waren verletzt
- es gab sogenannte Ups-Würfe, von denen die Welpen teuer verkauft wurden - Hundehandel
- Hunden wurde der Erkennungschip entfernt, somit kann der Hund nur noch schwer identifiziert werden

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann sich dieses Video anschauen. Das Video entstand bei einer Begehung durch einen Bekannten der Vermieterin:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


wohl gemerkt, der Besuch war angekündigt und nach Zeugenaussagen wurden nicht alle Tiere gezeigt und es wurde vorher aufgeräumt. Wer die schriftliche Zeugenaussage des Bekannten lesen möchte, kann die auf dieser Seite nachlesen. Auf dieser Homepage findet ihr auch genaue Details zu den Vorkommnissen, Stellungnahmen der Behörden, weitere Videos und viele Zeugenaussagen.

Inzwischen ist auch eine Petition ins Leben gerufen worden, denn der Amtsveterinär und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde sehen bis heute keine tierschutzrelevanten Vorkommnisse. Dies ist für mich ein mindestens genauso großer Aufreger, wie Menschen solche Umstände immer noch so verharmlosen und "gutreden" können. Bitte unterschreibt ebenfalls und verbreitet das Anliegen.

User avatar
roter milan
Lehrling
Lehrling
 
Posts: 20
Joined: 12.2009
Cash on hand: 7,445.91 Points
Bank: 908.81 Points
Thanks: 2
Thanked: 27 times in 10 posts
Gender: Female

The following user would like to thank roter milan for this post

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#2by Patrick79 » 26.10.2010 22:00

Ach du meine güte, dass sowas solange, also bis es zu solch einem Zustand kommen
kann dauert, ist mir echt unbegreiflich :emot-shakehead: . Ich selber btreibe ja nun
auch ein Haustierforum mit einem recht großen Tierschutzbereich, wo ich petitionen
drin habe. leider kommen diese auch nicht immer durch und das finde ich echt sch.....e!

Zuständige vet- Ämter halten sich ja traurigerweise auch oft raus :emot-shakehead:

Das ist eht schokierend! Nur durch den Menschlichen egoismus kann so etwas zustande
kommen *kotz*!


LG
User avatar
Patrick79
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Posts: 378
Joined: 11.2009
Cash on hand: 11,382.20 Points
Thanks: 25
Thanked: 6 times in 6 posts
Gender: Male
Forenstyle: GreenGrass

The following user would like to thank Patrick79 for this post

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#3by Leonid » 17.02.2011 15:28

WAS?! Das ist ja furchtbar, wie kann sowas nur immer wieder passieren? Man hört viel zu oft von Tiermissbrauch... :oh:
"In dem Augenblick, in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank." (Sigmund Freud)
User avatar
Leonid
Einsteiger
Einsteiger
 
Posts: 4
Joined: 02.2011
Cash on hand: 406.72 Points
Location: Mannheim
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: Male
Your Forum URL: http://www.apomio.de
Forenstyle: BrownChocolate

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#4by kleines » 17.02.2011 18:18

Leider betreibt jeder vermeidlichen Tierschutz wer mehr als zwei Tiere hat ;)

Ich verstehe sovieles nicht:

Tierheime laufen über, aber um einen Hund zu bekommen oder sonst ein Tier muss man Großverdiener sein und ein Haus haben (es ist es wirklich oft so KEIN WITZ), denen ist es lieber man hat ein Haus wo der Hund einen Garten hat, als wirklich viel Zeit mit dem Tier zu bekommen, denn ich bin der Meinung wenn man sein Tier artgerecht beschäftigt reicht auch eine Einzimmerwohnung für einen Bordercollie (Hundeschule, training, viel rausgehen und Liebe das sind für mich Vorraussetzungen.

ich verstehe unter anderem nicht, wo die angebliche Kontrolle bleibt, die mir prophezeit wurde als ich meine Miezie aus dem Tierheim holte, niemand kam bis heute nicht, ich hätte ihm das Fell abziehen können und die würden es nicht mal mitbekommen.

Noch ein Beispiel für die Tierheime in meiner Umbegung... wir haben eine kleine nackte Babywaldmaus gefunden, wussten nicht was wir mit ihr anfangen sollten und liegenlassen wollten wir sie auch nicht und riefen im Tierheim an und uns wurde WIRKLICH gesagt, besser wenn ihr sie umbringt, sie kommt eh nicht durch und wir können damit nichts anfangen!!!

Image
Unsere Maus heute, gesund, groß, na gut etwas dick ;) aber total lieb und verschmust.

Als ich ein weiteres Mal im Tierheim um Rat fragte wegen unserem kleinen Hund, weil sie alles kann außer alleine bleiben wurde mir eine Frau empfohlen die mir riet mein Hund in eine Box zu sperren während ich weg bin O.o

Es gibt noch etliche Beispiele für den vermeidlichen Tierschutz, die ich hier nennen kann, denn ich kann mich darüber Romane lang aufregen. Für mich ist das eine Endlose Scheinwelt in der jeder einfach ein Held sein will unter der Maske des Tierschutzes verbirgt sich nach MEINER MEINUNG nach eine Profilneurose irgendwelcher Tiermessis, jemand der wirklich für Tiere da ist und echt alles für Tiere macht, ist seltenst irgendwo beim Tierschutz vermerkt, das sind Leute die Tiere retten weil sie einfach nicht anders können und nicht weil sie es müssen und nicht nur Haustiere sind Tiere.

Darf ich nicht nur die Unterschriftensammlung kopieren, sondern dein Beitrag wie er ist, dann werde ich das überall verbreiten wo ich angemeldet bin?
http://forenia.forums3.com
Style: Serenity
unter den Menschen gibt es weitaus mehr Kopien als Originale (Picasso)
kleines
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Posts: 346
Joined: 01.2008
Cash on hand: 5,053.16 Points
Location: Niederwalluf
Thanks: 20
Thanked: 14 times in 10 posts
Gender: Female
Forenstyle: subBlack Blue

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#5by Sunjana » 20.02.2011 22:38

Ganz schön krass, wie du da gegen Tierschutzvereine etc. wetterst, findest du nicht?
Du glaubst doch nicht ernsthaft es wäre Tierschutz, wenn man ein Tier aus der Natur entnimmt und Zuhause aufzieht? Sicherlich, unsere heutigen Haustiere waren früher auch mal keine, jedoch kann man dies nicht vergleichen. Im Reptilien-, bzw. allgemein im Terrarientierbereich ist es ähnlich, haufenweise Wildfänge. Davon halte ich gar nichts.
Und ein Bordercollie in einer 1-Zimmer-Wohnung ist also artgerecht? Hunde wie Bordercollies haben noch nicht mal bei Familien mit Haus was zu suchen, geschweige denn in einer Wohnung! Das sind Arbeitstiere! Ohne ihre Aufgabe verkümmern solche Hunde! Und wenn man ein Haus mit Garten hat, hat man bei dir dann automatisch keine Zeit, gibt dem Tier keine Liebe und beschäftigt es nicht artgerecht? Sorry, aber was ist das denn für ein Schwachsinn? Selbstverständlich werden Hunde lieber in Familien mit Haus/Wohnung mit Garten abgegeben. Auslauf und genügend Platz braucht der Hund auch in seiner normalen Umgebung, es reicht nicht aus 3-5 mal am Tag mit dem Tier spazieren zu gehen.
Und da du ja meinst, man kann einen Hund auch in einer 1-Zimmer-Wohnung halten, wenn man viel Zeit mit dem Tier verbringt, frage ich mich, wieso du deinen Hund dann alleine lassen willst? Übrigens kann man einem Hund so etwas mit Erziehung beibringen, so etwas kann man in der Hundeschule lernen. Aber mir war schon klar, dass das sowieso alles nur hohle Phrasen sind...
Und Leute die sich beim Tierschutz engagieren, bzw. dort arbeiten, wollen also keinen Tieren helfen sondern müssen?! Wusste gar nicht, dass der Staat neuerdings Leute zum Tierschutz zwingt...
Natürlich sind nicht nur Haustiere Tiere, jedoch gibt es viele unterschiedliche Tierschutzorganisationen und Tierheime sind nun mal meist auf Haustiere spezialisiert. In "meinem" Tierheim werden auch vereinzelt Wildtiere aufgenommen und aufgepeppelt oder hochgezogen, jedoch eher selten, da Wildtiere einfach ein schwieriges Gebiet sind, ganz besonders auch in der Hinsicht auf die Wiederauswilderung. Es gibt spezielle Organisationen die das machen. Aber es sollte doch jedem klar sein, dass eine Orgnisation nicht alles machen kann. Man spezialisiert sich auf Dinge, um auch wirklich Zeit und Erfahrung in bestimmten Dingen zu haben. Würde einer alles machen, hätte er dann doch für nichts wirklich Zeit.
Was tust du denn so für den Tierschutz außer Tiere ihrer natürlichen Umgebung zu entreißen? Und jetzt komm mir bloß nicht mit PETA, Vegetarismus oder Veganismus!
Ich weiß, dass es gerade im Bereich der Tierheime viel "schwarze Schafe" gibt, meist liegt das jedoch eher an Zeit- und Geldmangel, da es einfach zu viele Leute gibt, die anstatt mal freiwillig zu helfen, lieber ihre Zeit damit verbringen, Leuten, die sich tagtäglich ihren Ars... für Tiere aufreissen, ans Bein zu pissen.
Ach das Thema mit den Pseudo-Tierschützern die außer Klappe aufreissen nichts weiter tun ist einfach unendlich...
User avatar
Sunjana
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Posts: 365
Joined: 11.2008
Cash on hand: 673.08 Points
Bank: 10,089.72 Points
Thanks: 359
Thanked: 147 times in 81 posts
Highscores: 11
Gender: Female
Forenstyle: Vista

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#6by tups » 20.02.2011 22:58

@kleines,
welchen Beitrag meinst du jetzt genau?

Hier den Eröffnungsthread, oder den aus dem Forum?
Du kannst aber gerne beide Beiträge von roter milan verbreiten, allerdings nur jeweils mit Link zum Forum und Hinweis auf den Verfasser.
http://www.haustierwelt.ch/hunde/wenn-t ... t7459.html

Die Unterschriftensammlung baruchst du eigentlich nicht weitergeben, da die Petition schon abgelaufen ist, kannst du aber gerne dennoch machen.
Image
User avatar
tups
Supporter im Ruhestand
Supporter im Ruhestand
 
Posts: 7019
Joined: 06.2009
Cash on hand: 100,578.29 Points
Bank: 125,443.10 Points
Thanks: 561
Thanked: 1770 times in 1468 posts
Gender: Male

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#7by kleines » 21.02.2011 00:53

@ tups Ach das kommt von Euch, ...euch verlinkt man doch gerne. *schnaub* da muss man sich echt zusammenreißen bei solchen Sachen, fast hätte ich noch einen Roman dazu geschrieben.

Ich meinte den ersten Beitrag in diesem Thema sozusagen den Eröffnungsbeitrag.

Edit...Ich muss einfach noch was dazu schreiben.
Ich habe eben meine Erfahrung mit dem Tierschutz.
Ich habe auch nie behauptet, dass es super ist ein Tier der Natur zu entreißen aber ;) du hättest es wohl lieber sterben lassen .... nunja ist deine Meinung, Ich hätte sie nicht auf dem Asphalt liegen lassen können. Und ich halte nichts davon egal welches Tier in einem Glaskasten zu halten, aber da ist wohl jeder anders.

Zudem habe ich auch nicht gesagt ein Bordercollie fühlt sich gleich super wohl in einer Einzimmerwohnung, ich bin lediglich der Meinung wenn der Hund genug artgerechte Beschäftigung hat ist es dem Hund glaube ich Latte ob er nur zum schlafen in ein Haus geht oder in eine Einzimmerwohnung, es ist eben wichtig sich mit den Tieren zu beschäftigen und sie richtig auszulasten... du solltest meinen Beitrag schon genauer lesen.
Des weiteren soll mein Hund das alleine sein lernen, weil es auch für sie Stress ist es nicht zu können, nicht nur dass alleine lassen sondern auch andere Dinge die das mit sich bringt, aber du kennst dich ja aus, also was erzähle ich.

Hier das für mich eben das beste Beispiel für den sogenannten Tierschutz, ich habe lediglich meine Meinung, du brauchst nicht den Tierschutz zu rechtfertigen oder in Schutz zu nehmen, du wirst meine Meinung nicht ändern und ich wohl kaum deine, also ist für mich diese Diskussion von Haus aus leer.

@ tups Ach das kommt von Euch, ...euch verlinkt man doch gerne. *schnaub* da muss man sich echt zusammenreißen bei solchen Sachen, fast hätte ich noch einen Roman dazu geschrieben.

Ich meinte den ersten Beitrag in diesem Thema sozusagen den Eröffnungsbeitrag.
Last edited by kleines on 21.02.2011 01:08, edited 3 times in total.
http://forenia.forums3.com
Style: Serenity
unter den Menschen gibt es weitaus mehr Kopien als Originale (Picasso)
kleines
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Posts: 346
Joined: 01.2008
Cash on hand: 5,053.16 Points
Location: Niederwalluf
Thanks: 20
Thanked: 14 times in 10 posts
Gender: Female
Forenstyle: subBlack Blue

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#8by tups » 21.02.2011 00:56

Auch den kannst du gern verbreiten, aber wie gesagt, mit Link zum Forum und Hinweis auf den Verfasser.
Image
User avatar
tups
Supporter im Ruhestand
Supporter im Ruhestand
 
Posts: 7019
Joined: 06.2009
Cash on hand: 100,578.29 Points
Bank: 125,443.10 Points
Thanks: 561
Thanked: 1770 times in 1468 posts
Gender: Male

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#9by kleines » 21.02.2011 01:36

Code: Select all
http://forenia.userboard.org/stammtisch-f111/wenn-tierschutz-kein-tierschutz-ist-t48.html


Ich hoffe so ist es Recht.
http://forenia.forums3.com
Style: Serenity
unter den Menschen gibt es weitaus mehr Kopien als Originale (Picasso)
kleines
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Posts: 346
Joined: 01.2008
Cash on hand: 5,053.16 Points
Location: Niederwalluf
Thanks: 20
Thanked: 14 times in 10 posts
Gender: Female
Forenstyle: subBlack Blue

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#10by Leonid » 22.02.2011 12:33

Meiner Meinung nach, ist es auch egal ob ein Hund in einer Villa oder einer kleinen Wohnung lebt. Natürlich hat ein Haus mit Garten bessere Grundvoraussetzungen für einen Hund, aber viel wichtiger ist es, sich für das Tier Zeit zu nehmen. Wenn ein Hund den ganzen Tag alleine im Garten sitzt, hat er zwar viel Auslauf aber zu wenig Ansprache.
Dann lieber eine kleine Wohnung und ein Besitzer der sich wirklich Zeit nimmt für den Hund, viel mit ihm Spielt und ihm die Möglichkeit gibt, draußen auf andere Hunde zu treffen.
Es kann übrigens immer mal sein, dass man einen Termin hat und den Hund nicht mitnehmen kann. Zum Beispiel beim Hausarzt werden Hunde eher weniger gerne gesehen. Ein Hund kann auch mal eine gewisse Zeit alleine verbringen. Den Tipp, ihn dann aber in eine Kiste zu sperren, finde ich total daneben!
"In dem Augenblick, in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank." (Sigmund Freud)
User avatar
Leonid
Einsteiger
Einsteiger
 
Posts: 4
Joined: 02.2011
Cash on hand: 406.72 Points
Location: Mannheim
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: Male
Your Forum URL: http://www.apomio.de
Forenstyle: BrownChocolate

Re: Wenn Tierschutz kein Tierschutz ist - der Fall Zarenhof

Post#11by roter milan » 22.02.2011 12:37

Hi,

es gibt Neuigkeiten zum Ursprungsthema: Frau K. wird angeklagt , hoffentlich kommt jetzt zügig die Verhandlung, nicht dass man da auch wieder ein Jahr drauf warten muss. Aber die Mühlen arbeiten halt langsam, soll mir auch recht sein, wenn sie ordentlich dabei arbeiten. Die Petition kann übrigens nicht mehr unterschrieben werden, die Frist ist Ende letzten Jahres ausgelaufen.

Zu den anderen Themen hier nehm ich jetzt keine Stellung, denn es ging mir hier ausschließlich um die Fall Frau K. und den Zarenhof.
User avatar
roter milan
Lehrling
Lehrling
 
Posts: 20
Joined: 12.2009
Cash on hand: 7,445.91 Points
Bank: 908.81 Points
Thanks: 2
Thanked: 27 times in 10 posts
Gender: Female


Return to "Small-Talk"


 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

zarenhof tiere

tiermessi

zarenhof border collie

border collie in einer 1 zimmer wohnung halten vorlagen zum schreiben von petitionen tierschutz welche tiere kann man in einer 1 zimmer wohnung halten border collie in 1 raum wohnung hund frisst nicht wohnung zarenhof Maus Witz dick tiermessi pseudo tierschutz wer ist frau k von zahrenhof border zarenhof adresse Was wenn kein Tierschutz fellmäuse tierschutzverein echtes fell peta zarenhof wen tierschützer nehmen mein hund wer ist einem hundehändler aufgelaufen zarenhof tierschutz zarenhof erfahrungsbericht nackte maus zarenhof border collies zarenhof zarenhof forum reicht es wenn der hund im garten auslauf hat tierschutzgesetz